Nachfüllbarer Drucker Test

Multifunktionsdrucker: Hersteller, Kaufkriterien & Tipps

Multifunktionsdrucker Ausstattungsmerkmale

Vor der Anschaffung eines Druckers oder besser eines Multifunktionsdruckers sollte man herausfinden, welche Leistungen dieses Gerät erbringen soll? Zunächst gilt es zu klären, ob eine private Nutzung im Haushalt oder aber in einem Büro für den Multifunktionsdrucker infrage kommt.

Heute gehören zum Funktionsumfang der modernen Multifunktionsdrucker die Möglichkeiten zum Schwarz-Weiß- und Farbdruck. Dann folgen die weiteren Optionen zum Faxen und Scannen. Funktionen sogar zum Lochen und Binden sind schon etwas besonders bei den Multifunktionsdruckern.

Welcher Multifunktionsdrucker soll es sein?

Noch vor einigen Jahren standen und stehen auch bis heute viele Einzelgeräte. Das waren Scanner, Drucker und Fax als übliche Ausstattung. Heut hat man die Möglichkeit, alle diese Funktionen in einem Gerät zusammenzufassen, in einem Multifunktionsdrucker. Solche All-in-One Gerätschaften sind einfach und praktisch.

Kaufen kann man diese Gräte auch schon günstig. Das wesentlich aber ist: Sie können mit der Leistung überzeugen! Der Handel bietet viele Modelle in den bezauberndsten Designs und das zu sehr verschieden Preisen. Da muss man sich erst einmal informieren. Dazu einige Fakten.

Die Funktionen eines Laserdruckers!

Angeboten werden die Multifunktionsdrucker als Laser- und Tintenstrahldrucker. Bei Laserdruckern ist im Inneren eine Walze eine rotierende Bildtrommel, die sich elektrisch auflädt. Darauf schießt ein Laser mit dessen Strahlen und Zuhilfenahme eines Spiegels, die stellen bestrahlt, auf die nicht gedruckt werden soll. Durch Drehen der Bildtrommel usw. gehen die Partikel auf das Papier über.

Die Funktionen eines Tintenstrahldruckers!

Eine bewegliche Düse, die auf einer Schiene nach links und rechts gefahren wird, macht den Tintenstrahldrucker aus. Auf das Papier wird der Text oder die Bilder zeilenweise gesprüht.

Welcher ist besser, Tintenstrahl- oder Laserdrucker?

Der Preis: Laserdrucker sind teurer als die Tintenstrahldrucker. Greifen Sie grundsätzlich nicht zu den billigsten Angeboten. Sollte aber der Preis die dominierende Rolle spielen, dann ist der Tintenstrahldrucker nicht zu schlagen. Schauen Sie auch beim Kauf eines Multifunktionsdruckers auf die Folgekosten, da diese schnell den Kaufpreis übersteigen. Wer hat die Schuld? Das Druckermedium!

Multifunktionsdrucker Hersteller

Bei einem Multifunktionsdrucker handelt es es sich um ein Büroequipment, das nicht viel Platz einnimmt. Viele Funktionen wie Kopieren, Faxen, Drucken und Scannen können von dem Gerät ausgeführt werden.

Es gibt den Multifunktionsdrucker in Form eines Tintenstrahldruckers oder Laserdruckers. Viele sind begeistert über dieses elektronische Gerät, weil es sich durch eine ausgezeichnete Qualität auszeichnet.

Welche Modelle gibt es es?

HP Color Laser 179fwg Es handelt sich um einen 4-in-1 Farblaserdrucker mit Fax, WLAN, USB und einer hohen Druckgeschwindigkeit. Auf Amazon ist der Drucker erhältlich für 344,90 Euro. HP LaserJet Pro M28w Hier handelt es sich um einen 3-in-1 Schwarz-Weiß-Laserdrucker mit WLAN, USB und einer hohen Geschwindigkeit. Fax ist nicht möglich.

Der Preis liegt in Amazon bei 179 Euro. Epson EcoTank ET-2600 Hier handelt es sich um einen 3-in-1 Tintenstrahldrucker mit WLAN, USB und niedrigen Druckkosten. Lieder ist kein Fax-System vorhanden. Brother MFC-L2710DW Es handelt sich um einen 4-in-1 Laserdrucker, mit WLAN, USB, Fax und einer hohen Geschwindigkeit.

Leider kann nur in schwarz und weiß gedruckt werden. Bei Amazon ist der Drucker ab 279,99 Euro verfügbar. HP OfficeJet Pro 7740 Es handelt sich um einen 4-in-1 Tintenstrahldrucker, der sogar in DIN A3 drucken kann. WLAN, USB und eine hohe Druckgeschwindigkeit sind vorhanden. Der Preis liegt in Amazon auf 270 Euro. HP Officejet 3831 Hier handelt es sich um einen 4-in-1 Tintenstrahldrucker mit Fax, WLAN und USB.

Auf Amazon ist der Drucker schon für 179,90 Euro erhältlich. HP Officejet 250 Mobile Hier handelt es sich um einen 3-in-1 Tintenstrahldrucker, der auch im Akkubetrieb nutzbar ist. Fax ist nicht möglich, dafür aber kompakte Abmessungen, WLAN- und USB-Funktionen. Auf Amazon liegt der Preis bei 256,28 Euro. Weitere qualitative Multifunktionsdrucker wären die Epson Expression Premium XP-7100, Epson Expression Home XP-2100 und die HP DeskJet 3639.

Multifunktionsdrucker Kaufkriterien

Hier handelt es sind um einen All-in-One-Drucker, der mehrere Funktionen erfüllen kann, wie zum Beispiel drucken, kopieren, scannen und faxen. Trotz der Digitalisierung braucht die Menschheit Geräte wie ein Drucker, um hin und wieder einmal etwas ausdrucken zu können.

Es gibt zwei Arten von Druckern und zwar den Tintenstrahl- und den Farblaser-Drucker. Jedoch sollte man auf einige Kriterien bei einem Kauf achten.

Welche Kriterien spielen eine Rolle?

Scan-Funktion

Vor allem in den letzten Jahren wurden Scan-Funktionen immer mehr gefragt, da es sich um eine umweltfreundliche Methode handelt, Schreiben zu verschicken, ohne dafür Papier in Anspruch zu nehmen. Dank dem Scan können unterlagen digital unterschrieben und Formulare ausgefüllt werden.

Kopier-Funktion

Irgendwann kommt es immer vor, dass Sie Ihren Pass oder Personalausweis für irgendwelche Behörden kopieren müssen. Auch Studenten und Schüler profitieren von den Kopierfunktionen, da sie oft Musterprüfungen und Tabellen für die Schule/Universität kopieren müssen, um besser lernen zu können.

Fax-Funktion

Vor allem für berufliche Zwecke benötigen Sie eine Fax-Funktion, wenn zum Beispiel Unterlagen oder Verträge an Behörden per Fax geschickt werden.

Papierkapazität

Es sollten genügend Papierblätter in das Papierfach passen, da es ätzend ist, ständig Papier nachfüllen zu müssen. Vor allem im Büro ist eine kleine Papierkapazität ein absolutes No-Go.

Farbdruck-Funktion

Manche Drucker können nur in schwarz-weiß drucken. Für zu Hause reicht ein schwarz-weiß Drucker. Für professionelle Zwecke jedoch, sollte ein Farbdrucker verwendet werden.

Druckgeschwindigkeit

Wer im Home Office oder im Büro arbeitet, kann es sich nicht leisten, viele Minuten auf einen Ausdruck zu warten. Daher sollte das Drucken ratz-fatz gehen, damit Sie anschließend mit weiteren Aufgaben verfahren können.

Fazit

Die Multifunktionsdrucker sollten im sowohl im Büro als auch zu Hause angewendet werden können. Niedrig-Preis-Drucker kosten zwischen 75 und 100 Euro. Meist werden unter dieser Preisklasse Tintenstrahl-Drucker mit eine USB-Verbindung angeboten. Die Mittelpreis-Drucker kosten zwischen 100 und 300 Euro.

Diese Drucker haben meist mehrere Anschlüsse und passen somit in jedes Büro. Hochpreisige Drucker sind erst ab einem Preis von 300 Euro erhältlich. Hier handelt es sich um professionelle Geräte. Je nachdem wie oft Sie einen Multifunktionsdrucker benutzen ist das Kriterium dafür, wie viel Sie bereit sein sollten für einen Drucker zu bezahlen.

Einsatzbereiche von Multifunktionsdruckern

Multifunktionelle Geräte sind nützlich, um mehrere Aufgaben im Büro abzudecken und gleichzeitig Kosten zu sparen. In dem Drucker sind mehrere Geräte, die einzeln erwerbbar sind, verarbeitet.

Dazu zählt ein Scanner, Fax, das Telefon und mehr, um die notwendigen Aufgaben für die Ablage, Sendung und den Empfang von Informationen gleichzeitig zu bekommen.

Allrounder-Aspekt der Multifunktionsdrucker

Neben dem Kopieren, Scannen und der Fax-Funktion besteht die Möglichkeit zur Verbindung mit anderen Geräten, um die Daten und Informationen jeweils ausgedruckt zu bekommen. Nicht in allen Geräten ist eine Fax-Funktion enthalten, sodass eine Kombination mit anderen Geräten sinnvoll ist.

Verschiedene Anschlüsse und Hardwareschnittstellen, wie USB, HDMI und so weiter, ermöglichen die Vernetzung mit Computern, um die Daten dann auf dem anderen Gerät multifunktionell ausdrucken zu lassen. Ein WLAN-Router, der mit dem Gerät verbunden wird, ermöglicht eine Verbindung mit dem Internet, sodass die Dokumente aus dem Netzwerk, wie zum Beispiel von einem Mail-Anbieter, direkt gedruckt werden können. Bei Kombinationsdruckern muss mit höheren Kosten als bei Einzelgeräten gerechnet werden, aber in der Menge sind sie insgesamt günstiger erhältlich.

Druckarten der Multifunktionsdrucker

Die Drucker funktionieren entweder über einen Laserdrucker oder einen Tintenstrahldrucker. Während der Laser keine Tintenpatrone braucht, sondern mit einem Toner arbeitet, braucht der Tintenstrahldruck verschiedene Tinten. Diese sind jeweils in schwarzen Farbpatronen oder in Patronen für mehrere Farben erhältlich. Beim Laserdrucker muss der Toner ab und zu gewechselt werden und er eignet sich nur für Schwarz-Weiß-Kopien, sodass der Multifunktionsaspekt in Hinblick auf die Farbgestaltung eingeschränkt ist.

Fazit und Ausblick

Aus Gründen der Ökonomie wird es immer mehr Multifunktionsgeräte geben, da diese mehrere Aufgaben gleichzeitig bearbeiten können und die Arbeitsteilung wieder mehr auf eine Funktionsleistung beschränkt wird. Multifunktionsdrucker können mit anderen Geräte und dem Internet verbunden werden, um die Dokumente direkt ausdrucken zu lassen. Die Geräte sind im Gesamtpreis insgesamt billiger, als wenn man die Einzelgeräte jeweils für das Drucken, Scannen und Faxen kauft und gleichzeitig gibt es weniger Pendlerzeiten im Büro, da sich die Bürokratie auf ein Gerät beschränkt.

Tipps für den Gebrauch von Multifunktionsdruckern

Drucken, Kopieren, Scannen und je nach Modell ist auch ein Faxen mit einem Multifunktionsdrucker möglich. Doch gerade im Zusammenhang mit dem Gebrauch, muss man auf eine Vielzahl an Punkte achten. Ein wesentlicher Punkt ist hier zum Beispiel der Papierbedarf.

Darauf muss man beim Papierbedarf achten

Wenn es um das Drucken und Kopieren geht, so ist das sowohl mit einem Bedarf an Papier verbunden, als auch mit Tinte. Gerade je nachdem in welchem Umfang man drucken und kopieren möchte, sollte man den begrenzten Papierbedarf berücksichtigen. In Abhängigkeit vom Modell, hat man hier nur 50 Blatt Papier zur Verfügung. Dementsprechend häufig kann hier der Bedarf sein, dass man Papier im Multifunktionsdrucker nachfüllen muss.

Multifunktionsdrucker und die Tinte

Nicht viel anders sieht es aus, wenn es um den Tintenbedarf geht.Hier hat man nämlich das ähnliche Problem wie beim Papier. Auch hier kommt es wieder auf das Modell an, je nach Modell kann man hier mit der Tinte nur rund 100 bis 150 Blätter drucken und kopieren. Auch hier kann in Abhängigkeit vom Bedarf ein häufiges Nachfüllen bei der Tinte notwendig sein.

Einbindung ins Netzwerk vom Multifunktionsdrucker

Möchte man mit seinem Multifunktionsdrucker keinen Kabelsalat haben und diesen mit mehreren Computern oder einem Notebook verbinden, so ist das möglich. Was für Möglichkeiten man hier bei einem Modell hat, hängt vom Einzelfall ab. Hier gibt es die Variante mit dem Anschluss an ein Netzwerkkabel.

Es gibt aber auch Modell bei denen ist eine drahtlose Verbindung über WLAN möglich. Diese Variante hat natürlich den großen Vorteil, dass man hier keinen Bedarf an Kabel hat. Doch gerade bei dieser Variante sollte man darauf achten, dass man auch an die Sicherheit denkt. Den gerade wenn der Multifunktionsdrucker mit dem Internet verbunden ist, besteht hier immer auch die Gefahr von einem Angriff mit Schadsoftware. Aus diesem Grund muss man auch den Multifunktionsdrucker bei der Sicherheit berücksichtigen.

Multifunktionsdrucker – Häufig gestellte Fragen

Ein Multifunktionsdrucker kann nicht nur Papier in Farbe oder schwarz-weiß drucken, sondern noch einige weitere Funktionen erfüllen. Eine sehr wichtige weitere Aufgabe des Druckers ist die Funktionalität als Scanner.

Das eingelegte analoge Material wie zum Beispiel Bilder oder Dokumente werden dabei digitalisiert und können somit auf dem Computer abgelegt. Dabei verschickt der Scanner die digitalen Dokumente entweder per E-Mail oder direkt an einen entsprechenden und selbst bestimmten Pfad auf dem PC.

Die Funktionen werden dabei als “scan to folder” oder “scan to mail” bezeichnet. Mit der Funktion können zum Beispiel alte Fotos aus einem Album eingescannt werden und per E-Mail direkt an Bekannte weitergeleitet werden. Des Weiteren hat der Multifunktionsdrucker auch eine Funktion als Fotokopieren. Dabei werden die Fotos direkt am Gerät eingescannt und anschließend ausgedruckt.

Worauf sollte bei einem Kauf geachtet werden?

In der heutigen Zeit haben die meisten Drucker einen Netzwerkanschluss. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, ohne Probleme in dem Heimnetz über eine drahtlose Verbindung zum Handy zu drucken. Des Weiteren sollte beachtet werden, ob sich das Gerät tatsächlich für Fotopapier eignet.

Denn nur wenn die Funktion besteht, kann das Lieblingsbild auf dem Fotopapier gedruckt werden. Außerdem sollte auf die RADF (Reverse Automatic Document Feeder) Funktion geachtet werden, wenn Dokumente für private Recherchen oder die Schule häufig kopiert werden. Hierbei wandelt der Drucker das beidseitig bedruckte Material automatisch so um, dass Sie nicht ständig von beiden Seiten kopieren müssen.

Wie wird der Drucker angeschlossen?

Bei dem Anschluss des Druckers an einen PC oder ein Mobiltelefon gibt es verschiedene Varianten, um drucken zu können. Bei den meisten Druckern kann sowohl eine USB-Verbindung zum Drucker, als auch eine über WLAN oder Bluetooth erfolgen.

Foto: Fotofabrika / depositphotos.com

Stefan Ritter

Wir berichten hier über verschiedene Themen wie Heimwerken, Technik, Haushalt und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem Beitrag haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Kommentar hinterlassen

15 − 2 =